15.07.2014

tutorial: rundkissen für die sonnen-terasse nähen ♥

 JETZT scheint die sonne und hier folgt auch schon das versprochene 

tutorial für ein selbstgenähtes rundkissen, z.b. für die terassenbank...

und so sieht das fertige exemplar aus:


kennt ihr das auch - dass ihr euch seit langem fragt, wie genau das projekt X
funktionieren könnte... aber eigentlich keine lust habt, irgendeine 
lange anleitung ohne bilder durchzulesen... 

so ging es mir mit dem rundkissen! ich stand irgendwie
auf dem schlauch und hab mich immer wieder
gefragt, WIE denn das gehen könnte, 
wenn ich mal eines irgendwo gesehen hab.

und dann kam mir (endlich...) die lösung zugeflogen, irgendwann
machte es "klick" und ich zeig euch jetzt hier, wie ich es genäht hab.
(sicherlich gibt's auch genügend andere varianten). 

zum (hoffentlich) guten verständnis der anleitung hab ich 
für euch schritt-für-schritt-fotos gemacht -  also los gehts:



ihr braucht: lieblingsstoff (ca. 120 x 50 cm), reißverschluss (ca. 50 cm),
passender uni-farbener stoff (ca. 20 x 20), passende wolle & häkelnadel,

gesamt ca. 3 stunden zeit, evtl. schönes hörbuch nebenbei 
und griffbereit heißen kaffee :-)

evtl. für das kissen runde innenkissen kaufen/bestellen:
für ein gut gefülltes kissen 50er innenkissen nehmen, 
für ein luftig-locker gefülltes kissen reicht ein 40er.
am besten, ihr habt mehrere da und probiert aus, 
welche am besten zu eurem kissen passen.




1. aus dem lieblingsstoff kreis ausschneiden (durchmesser bei meinem: 42 cm)

2. kreis mittig oder nach 2/3 gerade durchschneiden und reißverschluss einnähen

  (stoff: tilda)

3. längliche stoffbahn/rechteck zuschneiden: (ca. 120 x 25 cm)



 4. die schmalen seiten muster auf muster aufeinanderlegen und zusammennähen zum kreis

5. muster auf muster am rand entlang auf dem kreis feststecken, dann nähen.


 6. alles wieder auf rechts drehen - das kissen kommt langsam in form :-) 

 

 7.  der richtige moment für einen kaffee und ein gemütliches plätzchen
oder die lieblingsserie nebenbei - denn jetzt wird gehäkelt!

 (noch ein hinweis zuvor: wer nicht häkeln kann oder mag, kann natürlich auch 
eine stickarbeit, ein bügelbild oder eine sonstige dekoration für den zierkreis 
verwenden. unter das häkelwerk wird ja ein stoffkreis genäht - dieser ist
natürlich auch blanco - also ohne häkelverzierung - vorstellbar!)


ich habe eine 3er nadel verwendet und weißes baumwollgarn 
(mille fili) von wolle rödel.
da dies kein häkel-tutorial ist, nur kurz ein vorschlag zum häkeln des 
kreises: einige luftmaschen anschlagen, zum kreis schließen.

in den kreis ca. 12-16 stäbchen häkeln, in der nächsten reihe jeweils ein stäbchen, 
dazwischen eine luftmasche, dann z.b. eine reihe luftmaschenbögen, 
darüber immer drei stäbchen in einen bogen und zwei luftmaschen etc.

der kreis z.b. mit einer muschelborte abschließen (3 stäbchen in dieselbe masche, 
danach eine feste masche usf.) und die fäden auf der rückseite vernähen.

mein fertiger häkelkreis hat einen durchmesser von 18 cm.


 8. das fertige häkelwerk wurde in meinem beispiel auf einen weißen stoffkreis genäht. 

ich hatte dafür z.b. noch weißen gardinenstoff von ikea übrig, 
der sich gut für solche basics eignet. 

den häkelkreis auf den doppelt gelegten uni-farbenen stoff legen, 
als vorlage, um 2 stoffkreise auszuschneiden (zzgl. nahtzugabe!). 

die stoffkreise auf links legen und an den rändern zusammennähen, kleine 
öffnung zum wenden lassen, dann auf rechts drehen und den stoffkreis glatt bügeln.

(tipp: es lohnt sich ein möglichst accurater kreiszuschnitt, sonst hat der später auf rechts 
gewendete kreis dellen oder ist unsymmetrisch!)




9. nun den häkelkreis am rand entlang auf weißen stoffkreis aufnähen.



 10. nun geht es zurück zum kissen: der obere stoffrand der kissenöffnung 
soll sich kräuseln. dazu an der nähmaschine die größte stichlänge wählen 
und faden anfangs gut fixieren (= 2-3 mal vor und rückwärts nähen). 

dann entlang der stoffkante mit lockeren, großen stichen nähen und den 
faden am ende nicht vernähen, sondern mit viel spiel abschneiden. 

nun vorsichtig am faden ziehen!
so lässt sich der stoff kräuseln. falls der faden reißt, 
lässt sich das auch in etappen nähen und kräuseln.

die variante ist, den stoff direkt beim nähen zu kräuseln und über die 
kräuselung zu nähen, geht auch!

 jetzt müsste es so aussehen:



11. nun wird der auf stoff genähte häkelkreis über die öffnung genäht. 

dafür zuerst feststecken. dies ist evtl. leichter, wenn ihr für's feststecken 
schon das füllkissen einlegt.


nun den kreis vorsichtig aufnähen - fertig! :-)



jetzt habt ihr ein schickes rundkissen, 
noch dazu selbst genäht - herzlichen glückwunsch!! 

;-)


und wo kommt es nun hin? 

vielleicht zum hasen?



oder zur decke?



denn jaa - meine granny decke von hier ist nun fertig!


sie besteht aus 99 quadraten, umhäkelt mit einer muschelborte.


 gedacht ist sie für das bastelzimmer und den oberen balkon, 
zur wärmung an langen abenden...


... und mit kissen ist's natürlich noch gemütlicher :-)


 viel spaß beim nähen! ich hoffe, die anleitung war verständlich!!!


 und noch ein hinweis:
nachdem ihr mich immer wieder nach dem muster von meiner
hexagon-granny-decke gefragt habt, hab ich auch hierfür
nachträglich ein tutorial geschrieben.

bitte habt verständnis, dass ich nicht immer jede email einzeln
beantworten kann! aber leserin simone war am wochenende erfolgreich darin,
mich zu überzeugen, dass ein tutorial her muss ;-)
hat mich sehr gefreut liebe simone, dass es für dich unbedingt dieses
granny sein muss... da fühl ich mich geehrte und:

 hier ist die anleitung nachgetragen.


liebe grüße an euch alle!



Follow my blog with Bloglovin

Kommentare:

  1. Oh wie schön, das sieht ja vorzüglich aus und das Kissen und die Decke passen super zusammen. Danke für deine Anleitung.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia!
    Das ist ein ganz schickes Kissen! Danke für die Anleitung :)
    Alles Liebe, Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudia,
    dankeschön für diese ausführliche Anleitung. Dein Rundkissen ist wunderschön geworden. Auch deine Granny-Decke ist zauberhaft und ein richtiger Hingucker.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia,
    sowohl die Decke als auch die Kissen sind ein Traum!
    Ich muss dringend auch häkeln lernen und mich an so eine hübsche Granny-Decke wagen. Einfach wunderschön :)

    Liebste Grüße,
    lotta

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht toll aus und gar nicht so kompliziert. Vielleicht probiere ich das bei Gelegenheit mal aus. Vielen Dank.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. ohhhhh is des alles liab gworden,,,
    de DECKE is der HAAAAAAAMMER,,,
    und wia toll ah ANLEITUNG,,, mei
    des is genau für mi.. i brach ja überall
    ah ANLEITUNG;; freu;; FREU,,
    hobs no fein.... BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die Anleitung! Jetzt traue ich mich dann auch mal drüber, solch ein schönes Kissen zu nähen! Deine Grannydecke ist auch so wundervoll geworden! Leider hab ich für solch ein großes Projekt keine Ausdauer!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. Jetzt habe ich es erst geschafft deinen Blog auf meine Leseliste zu packen,damit nichts mehr verpasse.
    Die Farben der Grannydecke sind einfach zu schön.
    Und die Anleitung deines Kissens sieht gar nicht so schwer aus.
    Mein letztes Kissen ,da sind die Falten krumm und schief geworden.
    LG Maike

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine süße Idee!
    Und die Decke ist soooo sommerlich, frisch, minzig....
    Nähst du mir auch eine?...bitte? :D

    Hast du dir das selbst beigebracht ?

    Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  10. Hi, I love your craft, is beauty, I love a colors, I follow your blog, hugs from Brazil.
    Visit my blog - Tita Carré - free patterns crochet

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Claudia - auf der Suche nach schönen Grannies bin ich auf deinem Blog gelandet - und sehr froh drüber :-) Möchte mich auch unbedingt wieder an ein Deckenprojekt wagen. Darf ich wissen, wie gross deine Decke geworden ist? Wie viel Wolle hast du dafür verwertet und mit welcher Häkelnadelgrösse warst du fleissig? Freue mich, deine Antwort zu lesen! Herzgruss, Wanda

    AntwortenLöschen
  12. Ach wie schön. Ich liebe diese Häkelarbeiten. Toll!
    Dein Blog gefällt mir.
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen